Kategorie-Archiv: PR

diverted-traffic

PR-Branche – Stolz und Vorurteil

Lange Zeit genossen die PR das Ansehen eines „Löwen mit prächtiger Mähne“ , so Tapio Liller, Gründer der Kommunikationsagentur Oseon. Dass dieses Bild langsam aber sicher ins Wanken gerät, ist inzwischen unumstritten. Denn Demut macht sich in der einstigen Vorzeigebranche breit. GPRA-Präsident Uwe Kohrs beklagt das “miese Image des Agenturberufs“ . Unzufriedene Mitarbeiter und bescheidene Konditionen trüben die Sicht auf die PR-Branche und stürzen insbesondere Agenturen als einstigen attraktiven Arbeitgeber in eine Krise. Es klingt paradox:

Aber die PR braucht bessere PR Weiterlesen
wall01

Public Relations – das Jahr 2013 im Überblick

Aus Kommunikationssicht war 2013 ein spannendes Jahr.  Fallende Auflagenzahlen traditioneller Medien erhöhten den Druck auf die PR, alternative Wege öffentlichkeitswirksam auszuprobieren. Mit Erfolg – die internationale Agenturszene wächst. Gleichzeitig sieht sie sich zunehmend in direkter Konkurrenz zur Werbebranche. Cannes hat dies einmal mehr verdeutlicht. Auf inhaltlicher Ebene gewinnt die Kommunikation in sozialen Medien zunehmend an Relevanz. “Always on”-Ansätze münden in Real-Time Kommunikation. Auf personeller Ebene betraten  Social CEOs die Bühne der Aufmerksamkeit. Rampenlicht war jedoch auch dem PR-Nachwuchs gewiss. So feierte die Initiative #30u30 einen erfolgreichen Start und legte den Grundstein für eine Auseinandersetzung mit Motivationsfaktoren, Ausbildungsversäumnissen und Gehaltsstrukturen. Wie gesagt: 2013 bot einiges an interessanten Entwicklungen. Weiterlesen

bees-awards

The Bees Awards 2012: Best Reputation Management / Best Crisis Management

 

Am 24. Mai enthüllte die internationale Jury aus führenden Experten im Bereich internationales Social Media Marketing die Gewinner der diesjährigen Bees Awards. Unter der 21köpfigen Jury aus 15 Ländern war mit Martin Drust, Managing Partner bei Kempertrautmann in Hamburg, auch ein renommiertes ADC-Mitglied vertreten. Die eingereichten Arbeiten und Kampagnen sind auch im dritten Jahr als Messlatte in Sachen Best Social Media Practice zu verstehen.  Dieses von den Initiatoren formulierte Ziel steht in meinen Augen allerdings in Kontrast zu der mangelnden Website-Transparenz hinsichtlich der eingereichten Kampagnen. Eine Auflistung der Nomminierten und deren Projekt ist Basisinformation. Im Wesentlichen wird die Website als informatives Epizentrum ihrem Anspruch als “Best-Practice-Leuchtturm” durch mangelnde Einblicke in die Projekte jedoch nicht gerecht. Dabei  Weiterlesen

starbucks_london

CSR. Auch Starbucks musste lernen

“Wie nachhaltig ist Nachhaltigkeit? Wie sozial soziales Wirtschaften? Wie ökonomisch die Moralisierung? Und kann man das managen? [...] Welche ökonomische Kraft hat eine erkannte gesellschaftliche Verantwortung für die Entwicklung neuer Kerngeschäfte? ” Fragen, die Brandeins vor etwas mehr als einem Jahr in den Raum warf und in der Antwort neue Zeiten des Wirtschaftens erkannte. Plötzlich wird versucht, in allen Bereichen des Arbeitslebens zu punkten: Was das Arbeitsverhältnis angeht, so wird auf einmal die Vielfalt und der verantwortliche Umgang mit den Organisationsmitgliedern betont, es herrscht Transparenz in den Produktionsabläufen, laut wird das Engagement in Hilfsprojekte verkündet, und und und. Fakt ist: Die gesellschaftliche Verantwortung hat die Bühne betreten und alle Scheinwerfer sind auf sie gerichtet. Weiterlesen

Dior’s Krisenmanagement

Als am 23. Februar die internationale Modebranche in Mailand zusammentraf, um in den nächsten Tagen die Inszenierungen der neuen Herbst/Winter-Kollektionen aus den Häusern Gucci, Fendi und Co. zu bewundern, lief alles in seinen geregelten Bahnen ab. Die ersten Sonnenstrahlen, Fashion-Reportagen in der Modefachpresse über die neuesten Trends sowie Modeschauen en masse, die den ein oder anderen Terminkalender aus allen Nähten platzen lassen. Doch der Höhepunkt des Modespektakels gebührte dieses Mal nicht einer der Shows, sondern der Suspendierung des Dior-Chefdesigners John Galliano. Er wird beschuldigt, ein Paar mit antisemitischen Äußerungen beleidigt zu haben. Der (Reputations-)Schaden wird für Galliano wie auch für das Traditionsunternehmen nicht so schnell wieder gut zu machen sein. Weiterlesen

edelman-edel

Edelman Digital Education Lab

Am heutigen Freitag fand das erste von drei Digital Education Labs der Public Relations Agentur Edelman statt. Wer als Student die Edelman-Jury mit “bahnbrechenden” Beweggründen überzeugen konnte, durfte teilnehmen. Im Fokus des Workshops standen die Entstehung und Umsetzung von Social Media Projekten. Mein Beweggrund war vielleicht nicht gerade bahnbrechend, aber dennoch überzeugend und so durfte ich mich dem glücklichen Teilnehmerfeld anschließen. Und ein kleiner Nachbericht ist definitiv ein Grund, wieder aus der Versenkung  (10 Tage ~ shame on me) zurückzukehren. Welche Eindrücke konnte ich aus dem Workshop mitnehmen?

Weiterlesen